Kalles-Modellbauseite


Panzerkampfwagen III

Der Panzerkampfwagen III (auch PzKpfw III oder Panzer III) war ein mittlerer deutscher Panzer des Zweiten Weltkrieges. Als Standardmodell für die künftigen Panzerdivisionen vorgesehen, war er mit einer panzerbrechenden Kanone für die Bekämpfung feindlicher Panzer zuständig, während der bauähnliche Panzer IV als Unterstützungsfahrzeug dienen sollte. Der Panzer III, der in den Jahren 1941 und 1942 der wichtigste deutsche Panzerkampfwagen war, bewährte sich in der ersten Kriegshälfte gut, danach nahm jedoch mit dem Erscheinen leistungsfähigerer gegnerischer Panzer sein Kampfwert aufgrund der eingeschränkten Ausbaufähigkeit schnell ab. Von 1936 bis 1943 wurden 5700 Exemplare hergestellt, wobei das Fahrgestell als Grundlage für das wesentlich erfolgreichere Sturmgeschütz III bis zum Kriegsende in Produktion war.

Technische Daten
Besatzung 5
Länge 5,52 m
Breite 2,95 m
Höhe 2,50 m
Masse 21,6 t
Stückpreis 96.183 Reichsmark
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 30–60 mm
Hauptbewaffnung 5-cm-KwK L/42
Sekundärbewaffnung 2 × 7,92-mm-MG 34
Beweglichkeit
Antrieb Maybach 12-Zylinder-Ottomotor
300 PS (221 kW)
Federung Drehstabfederung
Höchstgeschwindigkeit 40 / 20 km/h (Straße / Gelände)
Leistung/Gewicht 13,9 PS/t
Reichweite 175 / 100 km (Straße / Gelände)

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!