Kalles-Modellbauseite


Panzerkampfwagen IV

Der Panzerkampfwagen IV (kurz Panzer IV oder PzKpfw IV) war ein mittlerer deutscher Panzer des Zweiten Weltkrieges. Anfangs nur in sehr geringen Stückzahlen hergestellt, wurde der von Krupp entwickelte und von 1937 bis Kriegsende produzierte Panzer IV mit 8500 Exemplaren der meistgebaute deutsche Panzerkampfwagen. Der zunächst mit einer kurzen Kanone ausgestattete Panzer war ursprünglich als Unterstützungsfahrzeug gedacht, jedoch änderte sich sein Einsatzspektrum mit dem Einbau einer langen Kanone grundlegend. Obwohl er aufgrund der Rezeption in der Militärliteratur nicht den Bekanntheitsgrad eines Panthers oder Tigers erreichte, war er in der zweiten Kriegshälfte der wichtigste deutsche Panzer. Darüber hinaus diente das Fahrgestell als Basis für zahlreiche Waffenträger.

 

Technische Daten
Besatzung 5
Länge 7,02 m
Breite 2,88 m
Höhe 2,68 m
Masse 25 t
Bewaffnung
Hauptbewaffnung 7,5-cm-KwK L/48
Sekundärbewaffnung 2 × 7,92-mm-MG 34
Schutzsysteme
Panzerung 30–80 mm
Abstandsaktive Systeme Seitenschürzen
Beweglichkeit
Antrieb Maybach 12-Zylinder-Ottomotor
300 PS
Federung Blattfederung
Höchstgeschwindigkeit 40 / 20 km/h (Straße / Gelände)
Leistung/Gewicht 12 PS/t
Reichweite 200 / 130 km (Straße / Gelände)

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!